„Spiral: Staffel 2“


„Spiral“ geht weiter. Während sich die Justizbeamten von Paris in Staffel 1 mit dem Mord an einer jungen Rumänin beschäftigten, stoßen sie nun durch eine im Kofferraum verbrannte Leiche auf eine viel größere Sache als es im ersten Augenblick den Anschein hatte.

91alrtdqz8l-_sl1500_
© Polyband

„Spiral: Staffel 2“ ist wie jede Fortsetzung; größer und gigantischer. Die Thematiken eines aufzuklärenden Mordes, die die Kernhandlung der vorherigen Staffel bildeten, werden lediglich anfangs aufgegriffen. Doch schnell zeigt sich, dass diese Staffel mehr will als nur einen Mordfall aufzuklären. Nach und nach erkennen die Ermittler, dass der Mord mit viel mehr zusammenhängt; internationalem Drogen- und Menschenhandel. So gilt es, diese Organisation zu zerschlagen. Doch wie so häufig im Justizsystem ist dies eine nahezu unlösbare Aufgabe, sodass man sich letztendlich nach dem Aufzeigen der vielen Komplikationen dazu entschließt, den Gangstern einen Spitzel zur Infiltration unterzujubeln. Und darauf legt „Spiral“ in dieser Staffel den Fokus. Die Probleme beim Ermitteln gegen solch mächtige Organisationen.

So entwickelt „Spiral“ sich glücklicherweise intelligent weiter, und bleibt eben nicht bei seinen Wurzeln hängen. Die Serie führt sich selbst und die Charaktere weiter voran. Das interessante bei letzterem ist den Weg, den die Figuren einschlagen. Bereits in der ersten Staffel rutschten Charaktere psychisch an einen Abgrund, verfielen teilweise den Drogen oder der Gier. Doch eines hatten sie stets; Prinzipientreue. Die Einhaltung dieser Werte erscheint den Charakteren nun allerdings nach und nach weniger wichtig. Es kommt zu Polizeigewalt, zu Korruption und zur Vertuschung von Beweismaterialien. Dabei geraten gerade die Figuren, die in Staffel Eins eine Personifizierung der Justiz darstellten auf die schiefe Bahn. Dafür gibt es Gründe. Überarbeitung, Depressionen, die Frage nach Korrektheit des praktizierten Berufes. Doch die abgestürzten Charaktere aus der vorherigen Staffel sind nun die aufrichtigen, gesetzestreuen und moralisch weniger verwerflich handelnden Menschen. Zudem überrascht das in den Vordergrund treten der Charaktere, die in der bisherigen Serie lediglich als Randgestalten fungierten, sowie die geringere Priorität einiger zentraler Personen aus Staffel Eins. So wurden die Schicksale und Charaktere gut weitergeführt und erweitert, doch inhaltlich spaltet sich Staffel Zwei weitestgehend vom Vorgänger ab, sodass, abgesehen von den Figuren, keinerlei Gemeinsamkeiten im inhaltlichen Bereich auftreten, was „Spiral: Staffel 2“ zu einer eigenständigen Staffel macht. Gott sei Dank muss an dieser Stelle gesagt werden, denn somit entsteht niemals das Gefühl, eine Wiederholung von bereits Gesehenem präsentiert zu bekommen. Dennoch weicht „Spiral: Staffel 2“ inszenatorisch wenig bis gar nicht von der Vorgängerstaffel ab. Das einzige in der ganzen Serie auftauchende musikalische Stück ist identisch mit dem der Ersten, und trägt auch in dieser Staffel zu einer dichten Atmosphäre mit Gänsehautgarantie bei. Die Spannungsschraube wird ebenfalls von Folge zu Folge mehr angezogen, und lässt tatsächlich erst in den letzten zehn Sekunden die Spannung abfallen.

„Spiral: Staffel 2“ ist eine nahezu perfekte Fortsetzung einer hervorragenden ersten Staffel, die das Niveau des Vorgängers sogar noch zu übertreffen schafft. Zudem trägt das Aufgreifen von Burnout-Syndromen und anderen psychischen Belastungen abermals zu einem realitätsnahen Endprodukt bei, dessen Fortführung hoffentlich qualitativ in nichts nach steht.

Spiral Staffel 2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.