„Hitler geht kaputt“


Der russischer Agent Olaf Schurenberg wird ins Dritte Reich entsandt, um Spionage zu betreiben. Unterstützung erhält er von der ebenfalls russischen Agentin Zina.

4440207y6ehe6ivgmnj5aqpi_zgievfs47dllyr_kyzg8hot2nwz5evxfjewzkkvx6f8qhlmcxsdgwtukqufyxd6hug
©EuroVideo

„Hitler geht kaputt“ ist wohl eine der Überraschungen schlechthin. In dieser russischen Satire bekommt wirklich jeder sein Fett weg, ganz gleich welche Nationalität oder welche Glaubensrichtung er vertritt. Wir sehen Asiaten mit Fotoapparaten, Russen mit Wodkaflaschen, und natürlich, wie denn auch anders wenn der Film während des Zweiten Weltkrieges in Deutschland spielt; Deutsche.

Erfolge in sportlichen Wettkämpfen stehen mittlerweile nur noch an zweiter Stelle, stattdessen ist es der Traum eines jeden Deutschen, die Weltmeisterschaft im Heil-Hitler-Grüßen zu gewinnen.

An diesem Satz erkennt man schon, dass der deutsche Propagandaapparat hier gehörig aufs Korn genommen wird. Denn im von Kartoffeln überfluteten Berlin gibt es keinen hakenkreuzfreien Platz mehr. Ob auf Wasserflaschen, Kopfhörern, Diskokugeln oder auf ferngesteuerten Mini-Schiffchen, überall findet man das Zeichen der Nazis. Die Kinderwagen im Reich wurden durch Minipanzer ersetzt, in denen die jungen Deutschen von ihren allesamt dirndltragenden Müttern durch das zerbombte Berlin geschoben werden. Inzwischen ist es Alltag, dass alle paar Minuten eine Fliegerbombe fällt, und die Bürger interessieren sich schon gar nicht mehr dafür.

Der Führer himself wird dabei wohl als größte Witzfigur von allen dargestellt. Nicht nur, dass er stets rechte Wege bevorzugt, er wird außerdem vom Protagonisten und dessen Assistentin beim Kartoffelschälen überrascht und daraufhin gefesselt und mit Kartoffeln geknebelt. Die Komik dieser Situation ist überwältigend. Des Weiteren wurde so ziemlich alles, was es im Reich zu kaufen gibt, ein nationalsozialistischer Stempel aufgedrückt. So heißt die aktuelle Computersoftware beispielsweise „Hitlersoft Reich III“, und das Sparmenü im Fastfood-Restaurant enthält zwei FührerBicMacs und einen frisch gepressten Ariersaft.

Zwar ist „Hitler geht kaputt“ voll von Flachwitzen und plattem Humor, doch dafür ist der satirische Anteil in vielen Aspekten sehr stark geworden. Außerdem wurde an der einen oder anderen Stelle eine sehr gelungene Anspielung auf Filme wie „Rocky“ oder die „James-Bond“-Reihe eingebaut. Man wird mit dieser russischen Satire durchaus seinen Spaß haben können.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s