31 Days of Fright Gewinnspiel


Da ihr die Aktion letztes Jahr mit großer Aktivität unterstützt habt, wollen wir uns dieses Jahr dafür dankbar zeigen. Mit freundlicher Unterstützung von Capelight Pictures und Eurovideo verlosen wir jeweils 2 Exemplare folgender Filme,

Für die Splatterjungs, die eine strohdoofe Unterhaltungssause sehen wollen gibt es „Exitus“ als DVD und schickes Blu-Ray-Steelbook.

Für kurzweiligen Schauerspaß sorgen eine DVD und eine Blu-Ray von „The Lazarus Effect“

Klassischen Spaß frisch vom Index mit zwei Blu-Rays von „Bride of Re-Animator“

Und kurze Ausflüge ins Alphabet des Horrors mit zwei Blu-Rays von „The ABC of Death 2“

IMG_1242

Um an der Verlosung teilnehmen zu können müsst ihr uns dieses Mal  einen Film für Halloween empfehlen und sagen, wieso wir uns diesen keinesfalls entgehen lassen sollten! Wir sind gespannt auf eure Geheimtipps (Antworten wie Ouija, Paranormal Activity 68 oder Sinist3r werden ausnahmsweise toleriert)  und freuen uns auf einen schaurig-schönen Oktober mit euch! In Liebe nicht Mark!

10 Kommentare Gib deinen ab

  1. Pascal Reis sagt:

    The Innkeepers von Ti West,

    weil hier endlich wieder unter Beweis gestellt wurde, wie man den ganz klassischen Haunted-House-Horror durch ein Maximum an Subtilität zur psychologischen Zerreißprobe erklärt.

    (ich würde The Lazarus Effect auf Blu-ray nehmen)

  2. BA-ba DOOK! DOOK! ^^
    Eine alleinerziehende Mutter, ein fantasievolles Kind und eine Kinderbuchgeschichte über ein Monster. Der Film bietet eine richtige Geschichte mit wenigen Figuren, ein sehr interessantes Monster und einige atmosphärische Szenen. Allerdings fehlt etwas der richtige Horror. Für Genrefans trotzdem ein sehenswerter Independentfilm.
    Ausserdem ist er neu und die Collectors Edition ist schön. Deshalb empfehle ich The Babadook.

    „If it’s in a word, or it’s in a look, you can’t get rid of the Babadook.“

  3. Auch im Horrorctober darf ein Musical nicht fehlen. Und der wundervolle Rick Moranis sowieso nicht. Perfekt auch für Menschen ohne grünen Daumen. https://www.youtube.com/watch?v=5ea5jKFGgUw

  4. filmschrott sagt:

    Ich empfehle Clownhouse, weil er an Halloween spielt, als Clowns verkleidete Killer dabei sind, und der Film einfach so schlecht ist, dass man auf einer Halloweenparty mit ein paar Freunden dabei jede Menge Spaß haben kann.
    https://filmschrott.wordpress.com/2014/10/07/clownhouse-horrorctober-2014/

  5. jacker sagt:

    Wie wäre es mit HAUS DER 1000 LEICHEN? Eine der abgefahrensten, experimentierfreudigsten und irrsten Inszenierungen im Horror schlechthin – bereits rein Audiovisuell ein Hochgenuß. Rob Zombie findet zudem die perfekte Balance zwischen schmerzhaftem Terror-Kino und grotesk überzeichneter Creepiness, die er ganz selbstverständlich mit absurdem Humor garniert. Braucht man schließlich auch, wenn man einen psychopatischen Clown im Film hat. Ein absoluter Genre-kracher dieser Film!

  6. Mario aus Berlin sagt:

    Ihr müsst unbedingt die amerikanische Horrorkomödie „DIE KILLERHAND“ aus dem Jahre 1999 sehen! Da ist alles drin was eine kurzweilige, gruselige, schräge und kunterbunte Horrorkomödie ausmacht – inkl. einiger sehr grotesken Ideen 🙂 Der Film ist ein Muss für einen Horrorfilm-Abend an Halloween mit Freunden! Sogar nach zigmaligem Schauen in all den Jahren hat der Film nicht seinen Reiz für uns verloren und macht immer wieder großen Spaß! Auch wenn der Film bei Produktionskosten von immerhin 20 Mio $ in den US Kinos nur (unverständlicher Weise magere) 4 Mio $ wieder eingespielt hat, sollte Euch das nicht davon abhalten ihm eine Chance zu geben! …heeeyy und Jessica Alba spielt auch sogar ebenfalls mit 😉

    Wunschgewinn wäre „The Lazarus Effect“ oder „Bride of Re-Animator“ auf Blu-ray

  7. Rooobert sagt:

    Auf jeden Fall gehört „DARKNESS“ zu einem gelungenen Horror-Abend dazu: Man nehme ein altes Haus, eine (noch) glückliche Familie, eine Geisterstory, ein paar gute Effekte und heraus kommt ein -meiner Meinung nach- gelungener, teils „düsterer“ und effektvoller Horrorfilm! Bei manchen Kritikern ist der Film zwar durchgefallen, aber mir und meinen Freunden gefällt er wirklich gut! Und wie bei fast allen Filmen gilt: Trailer nicht schauen, sondern einfach direkt auf den Film einlassen und gruseln! Und ich verspreche Euch: danach möchte man am liebsten das Licht garnicht mehr ausmachen!!
    Die Blu-ray zu „The ABC of Death 2“ wäre Klasse

  8. Gumble316 sagt:

    Hab vor ein paar Jahren „Trick R Treat“ gesehen und war echt positiv überrascht. Der Film beinhaltet vier ineinander verwobene Halloween-Schauergeschichten und hat die ein oder andere Überraschung zu bieten. 😉

  9. Dirk sagt:

    Von mir bekommt ihr den Tip „The Hybrid“ – ein echt klasser Splatter-Film. Tolle Story, coole Wendung am Ende und – klar – Blut gibt es mehr als genug zu sehen.

  10. Sandra sagt:

    Ich möchte euch „House of Usher“ von 1960 empfehlen. Eine großartige Poe-Verfilmung mit einem wunderbaren Vincent Price, und der Auftakt einer Reihe von solchen Verfilmungen, die Corman gemacht hat. Weicht zwar von der literarischen Vorlage mal mehr, mal weniger ab, ist aber atmosphärisch enorm dicht und besonders gegen Ende wirklich beeindruckend gruselig. Und die Kulissen laden so richtig zum (alp-) träumen ein.

    (Ich würd mich über eine BD zu Bride of Re-Animator oder ABC of Death 2 freuen)

Schreibe eine Antwort zu Rooobert Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.