„Ich kämpfe um dich“


Constance Peterson, eine junge Psychoanalytikerin einer Nervenklinik hat Bedenken wegen ihres neuen Chefs. Der attraktive Dr. Edwardes hat Schuldkomplexe und ist augenscheinlich psychisch verwirrt. Die anderen Ärzte kommen zu der Diagnose, dass Dr. Edwardes gar nicht Dr. Edwardes ist – nach einigen Nachforschungen, in die auch die Polizei miteingebunden ist, wird dem falschen Dr. Edwardes der Mord an dem wahren Doktor unterstellt. Daraufhin flieht er aus der Psychatrie. Constance folgt ihm, da sie von seiner Unschuld überzeugt ist.

ä
©Universal

„Ich kämpfe um dich“ zählt vollkommen zurecht zu Hitchcocks größten Werken. Denn er ist rundum wirklich perfekt. Angefangen bei Gregory Peck und Ingrid Bergman, die hier beide wirklich hervorragend agierend, ganz besonders Peck stellt die psychischen Probleme eines Menschen absolut glaubhaft dar! Hitchcocks Erzählweise ist (wie eigentlich immer) packend wie kein Streifen der Neuzeit, und ähnlich wie „Rebecca“ zieht dieser Film den Zuschauer so sehr in den Bann, dass es schwierig wird, eine geeignete Stelle für einen Klogang zu finden.

In Hitchs Filmen spielt die Kameraführung stets eine ganz wichtige Rolle. Jedoch kam sie selten besser zur Geltung als hier, denn es gibt Szenen, in denen durch ein Glas voller Milch hindurch gefilmt wird, oder auch eine ganz bestimmte, in der Hitchcock in der PoV-Perspektive einen geladenen Revolver 2 Minuten lang beim Suchen des Zieles aufnimmt.

Mit vielen intelligenten Twists hält man hier die Spannung durchgehend aufrecht, und erst als es zum packenden Finale kommt, wird Licht in die ganze Angelegenheit gebracht. Ein offen stehender Mund ist hier garantiert.

Spannend, dramatisch, rätselhaft – Hitchcock hat mit „Ich kämpfe um dich“ einen Film geschaffen, der über die Jahre nichts von seiner Ausstrahlung verloren hat. Ein Film, der ewig leben wird. Ein Meisterwerk auf ganzer Linie.

bä

Regie: Alfred Hitchcock
Drehbuch: Ben Hecht, Agnus Mac Phail
Darsteller: Gregory Peck, Ingrid Bergman
FSK: ab 16 Jahren freigegeben
Erscheinungsjahr: 1945
Wertung: 8,5 von 10 Punkten
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s