„Conjuring – Die Heimsuchung“


Die weltberühmten Psi-Experten Ed und Lorraine Warren werden zu Hilfe gerufen, als eine Familie in ihrem abgelegenen Farmhaus von einer finsteren Macht heimgesucht wird.
Sobald sich die Warrens dem fürchterlichen Dämon stellen, gibt es aus diesem entsetzlichsten Fall ihres Lebens kein Entrinnen mehr.

Würde man die heutige Jugend fragen, welche Begriffe bzw. Elemente sie mit einem Horrorfilm assoziieren, würde sich die Antwort ungefähr zwischen „Splatter Alter!“ oder auch „voll krasse Schockmomente“ wiedespiegeln. An ein Geisterhaus, gothische Atmosphäre und subtile Momente denkt leider fast keiner mehr. Doch The Conjuring bringt dieses Gefühl nochmal zurück und beweist, dass klassische Inszenierung viel besser als Effekthascherei ist! Kennt doch noch jemand die Anspannung, die man minutenlang empfindet, um letztendlich an einer unerwarteten Stelle aufzuspringen? Als klassischer Gruseler überzeugt The Conjuring allemal, da sei es mal ganz beiseite zu stellen, ob der Spuk sich so abgespielt hat. Im Vordergrund steht eine mehr als gruselige Atmosphäre und ein tolles Spukhaus und kein Blut! James Wan inszeniert The Conjuring altmodisch und so bietet er einen konstanten Spannungsaufbau, legt bis zur Hälfte auch keinen großen Wert auf imposante Schlusseruptionen und huldigt das klassische Geisterkino.

conjuring-die-heimsuchung-lili-taylor-9-rcm0x1920u
©Warner

Doch auch The Conjuring ist bei weitem nicht perfekt! Der Film schafft es  nicht ganz, die Spannung konsequent zu halten, da er sich selbst die Kinetik durch Familieneinblicke raubt. Auch im Finale überlädt James Wan das Geschehen zu sehr und versucht die Geschichte durch zu viele Happenings auf einmal ausklingen zu lassen. Auch in den eigentlich ruhigeren Tonus des Filmes können sich diese Szenen nicht integrieren, denn wann dann plötzlich Ereignis auf Ereignis folgt, fragt man sich eher, ob so viel Imposanz überhaupt nötig war. Abgesehen vom Finale kann The Conjuring jedoch mit einer unheimlichen Atmosphäre glänzen, perfide platzierten Schockern, gelungenen stilistischen Mitteln (Geklatsche im Keller, Annabelle) und netten Darstellern. The Conjuring ist eine gelungene Huldigung an die klassischen Horrorfilme, und lässt das Herz des Horrorfans an einigen Stellen gewaltig in die Hose rutschen!

Unbedingt für Halloween empfehlenswert weil: Wer sich auf einen gruseligen Filmabend freut, jedoch keinen Film findet, der konstant spannend ist, mit einigen Bildern für Albträume sorgt oder eine unheimlich gothische Atmosphäre bietet, sollte dann wohl auf Conjuring zurückgreifen.  Gruselig, altmodisch, unfassbar düster und vorallem verdammt spannend!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s